Sie sind hier:

Ausstellungen in der Landesvertretung Bremen

Frauen greifen nach den Sternen

16.01.2019 - Die neue Ausstellung "space girls space women" in der Landesvertretung Bremen beim Bund in Berlin zeigt 40 faszinierende Porträts von Frauen aus aller Welt, die in Wirtschaft und Wissenschaft das Abenteuer Weltraum erforschen. MEHR

Bremens Engagement in Afrika

05.09.2018 - Afrika neu entdecken: Die Ausstellung „Bremens Engagement in Afrika“ wirft den Blick auf einen Kontinent im Wandel. Die Schau, die in enger Kooperation mit dem Übersee-Museum Bremen entstanden ist, rückt die bremischen Partnerländer Namibia und Südafrika in den Fokus. MEHR

Gehen, Ankommen, Hiersein

12.03.2018 - Für das ungewöhnliche Foto-Projekt "100% mensch" hat der Kulturladen Huchting e.V. 100 Menschen mit Migrationshintergrund porträtiert, die in dem Stadtteil im Bremer Süden leben und arbeiten. Eine Auswahl von 23 großformatigen Bildern in der Landesvertretung Bremen in Berlin zeigt ihre Geschichten von Aufbruch und Ankommen. MEHR

Kunst kinderleicht

29.06.2017 - In der Ausstellung "Skulptur sucht Schule" werden Arbeiten von Schülerinnen und Schülern der Albert-Einstein-Schule im Bremer Stadtteil Osterholz-Tenever gezeigt. Dort war ein Jahr lang die Plastik »Prometheus und der Zeus-Adler« (1981) von Gerhard Marcks ausgestellt, die auch in der Landesvertretung Bremen zu sehen ist. Ziel des ungewöhnlichen Schulprojektes ist es, Kinder und Jugendliche für Kunst zu begeistern. MEHR

Erzählt uns (keine) Märchen

03.11.2016 - Im Rahmen der 27. Berliner Märchentage zeigt die Ausstellung "Dornröschen erwacht ..." in der Landesvertretung Bremen in Berlin Werke von Künstlerinnen und Künstlern, die Kinder- und insbesondere Mädchen-Rechte in den Fokus nehmen. Ausgehend von den Grimmschen Märchen thematisiert die Schau den Wandel der Frauenrolle in der Gesellschaft und geht der Frage nach "Ist Dornröschen im Jahr 2016 erwacht?". MEHR

Kunstvolle Integration

15.09.2016 - Die Ausstellung "Wurzeln schlagen" des Vereins "Ars Bosnae e.V." aus Bremen und der Bevollmächtigten beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit geht der Frage nach, was ist "Zuhause". Acht Künstlerinnen und Künstler aus dem Raum Bremen mit unterschiedlichem Migrationshintergrund geben darauf ihre ganz persönliche Antwort. MEHR

Kunst im Vollzug

07.07.2016 - Die Ausstellung „Mauern öffnen in Berlin“ zeigt ausgewählte Skulpturen und Werke, die im Rahmen eines seit 1978 existierenden Projekts der JVA Bremen zur Resozialisierung von Gefangenen entstanden sind. Das bundesweite Vorzeige-Projekt dient auch dazu, Kunst im öffentlichen Raum zu fördern. Mittlerweile finden sich auf Bremens Straßen und Plätzen rund 400 Skulpturen aus der Arbeit in dem Projekt. MEHR

Einladung zum Maskenball

21.06.2016 - Seit gut zehn Jahren begleitet der Fotograf Norbert A. Mueller den Bremer Karneval und fängt die Atmosphäre dieses besonderen Festes auf unnachahmliche Weise ein. Als größter europäischer Samba-Karneval gehört das Bremer Event in der Samba-Szene zu einen der absoluten Highlights. Die Ausstellung "Samba, Masken & Spektakel" zeigt Impressionen. MEHR

Wie die Juden enteignet wurden

10.12.2015 - Die Ausstellung "Ausplündern und Verwalten" dokumentiert, wie jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger während der Zeit des Nationalsozialismus mit Hilfe der bremischen Finanzverwaltung um ihr Hab und Gut gebracht wurden. Die Schau basiert auf einem Forschungsprojekt der Universität Bremen in Zusammenarbeit mit der Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen. MEHR

Beuys, Richter und Liechtenstein in Berlin

09.09.2015 - In ihrer Jubiläumsausstellung "40 Jahre - 40 Werke" präsentiert die Graphothek der Stadtbibliothek Bremen herausragende Werke aus ihrem Bestand, darunter Arbeiten von Joseph Beuys, Gerhard Richter, Richard Hamilton und Roy Lichtenstein. Als eine der ersten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland wurde die Graphothek 1975 gegründet. Unter dem Motto "Bilder entleihen wie Bücher" will sie zeitgenössische Kunst einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. MEHR