Sie sind hier:

Nachhaltig genießen

Bremerhavener Fischessen in der Landesvertretung Bremen

Gute Stimmung beim Bremerhavener Fischessen und der Verleihung des Matjes-Ordens, jpg, 197.5 KB
Gute Stimmung beim Bremerhavener Fischessen und der Verleihung des Matjes-Ordens
© BBEE


Bereits zum 16. Mal wurde in der Bremischen Landesvertretung in Berlin das Bremerhavener Fischessen ausgerichtet, das im Jahreskalender der Fisch- und Lebensmittelindustrie in der Seestadt einen der Höhepunkte darstellt.

Eingeladen hatten der Fisch- und Lebensmittelwirtschaftliche Ausschuss der IHK Bremerhaven unter der Leitung von Heiko Frisch gemeinsam mit der Bevollmächtigten der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit, Staatsrätin Ulrike Hiller. Das Thema Nachhaltigkeit stand im Mittelpunkt der Veranstaltung mit rund 200 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Der Eröffnung der Veranstaltung schlossen sich Grußworte von Oberbürgermeister Melf Grantz und Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, an. Dr. Maria Flachsbarth ging in ihren Ausführungen unter anderem auf die reformierte Gemeinsame Fischereipolitik der Europäischen Union ein.

Kurswechsel zu mehr Nachhaltigkeit

Der „Kurswechsel hin zu mehr Nachhaltigkeit“ sei vollzogen, stellte die Staatssekretärin fest. Ein Sorgenkind sei allerdings die Ostsee-Dorsch-Quote 2016. Nach Auffassung von Dr. Flachsbarth wird die Nachhaltigkeit auch aus Verbraucher-Sicht zu einem immer wichtigeren Thema.

Diese wachsende Nachfrage habe das Einkaufsverhalten bei wichtigen globalen Abnehmern von Fisch verändert, die nun ihrerseits vermehrt Fisch aus zertifizierter Fischerei nachfragten. „Hier hat der Wunsch der Bürgerinnen und Bürger nach einem vorsichtigeren Umgang mit der Ressource Meer einen nicht unwichtigen Sieg errungen“, so die Politikerin.

Nach den Grußworten wurden in einer Diskussionsrunde die Stärken des Standortes Bremerhaven näher beleuchtet. An ihr nahmen Jürgen Marggraf, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Frosta AG und Vorsitzender des Bundesmarktverbandes der Fischwirtschaft, Dr. Maria Flachsbarth und der Bremerhavener IHK-Standortleiter Dr. Frank Thoss teil.

Der Schlusspunkt des Bremerhavener Fischessens wurde durch das Fischbüfett gesetzt. Eröffnet wurde es von Gerd Blancke, dem Salzer des Bremerhavener Matjes-Ordens. Das Sponsoring der Traditionsveranstaltung wurde von der „Deutsche See“ übernommen.