Sie sind hier:

17 Ziele für eine bessere Welt

Das Bild zeigt das Symbol für das Nachhaltigkeitsziel 12 der Vereinten Nationen., jpg, 41.8 KB

Ziel 12: Nachhaltiger Konsum und Produktion

Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

Projekte vor Ort

Orts-/Stadtteil: Burglesum

Projekt: Werderland

Was wird gemacht: Das Werderland ist ein Landökosystem mit nachhaltiger Bewirtschaftung. Die Federführung liegt bei der Naturschutzorganisation BUND.

Orts-/Stadtteil: Hemelingen

Projekt: Klimaneutrales Mercedes-Werk Bremen

Was wird gemacht:

Orts-/Stadtteil: Huchting

Projekt: Stadtteilfarm

Was wird gemacht: Die Stadtteilfarm ist ein Projekt der offenen Kinder- und Jugendarbeit und zugleich ein Lern-, Erlebnis- und Begegnungsort für alle Menschen im Stadtteil. Das Programm beinhaltet die Begegnung mit Tieren und den Aufenthalt in der Natur. Gefördert wird die persönliche Entwicklung, das Sammeln von Erfahrungen und das Entwickeln von Fähigkeiten und Bewusstsein für Tiere und die Natur.

Orts-/Stadtteil: Vegesack

Projekt: Ökumenische Starthilfe Grohn

Was wird gemacht: Rund 50 ehrenamtliche Helfer sammeln Kleidung und Mobiliar, um es diese an Geflüchtete auszugeben. Die Nachfrage ist auch nach beinahe drei Jahren ungebrochen und inzwischen arbeitet das Projekt stadtteilübergreifend.

Orts-/Stadtteil: Findorff

Projekt: Projektarbeit "Doing more and better with less" und Musikvideo "Too late"

Was wird gemacht: Vier Schülerinnen der Qualifizierungsphase (12. Klasse) der Oberschule Bremen-Findorff haben sich im Rahmen ihrer Projektarbeit "Doing more and better with less - The Impact of waste on our life on earth" mit den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen beschäftigt. Unter dem Bandnamen "4Earth" haben Emmy Tiarks, Julia von Velzen, Bianca Bürger und Jessica Sikora das Musikvideo "Too Late" produziert.