Sie sind hier:

"17 Ziele - 17 Orte" startet in der Kunsthalle Bremen

Neue Veranstaltungsreihe zu Nachhaltigkeitsprojekten im Land Bremen

Das Foto zeigt die Teilnehmenden der Auftaktveranstaltung in der Kunsthalle Bremen. | Copyright: BBEE , jpg, 127.5 KB


Die neue Veranstaltungsreihe "17 Ziele – 17 Orte" zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen startete an diesem Dienstag (26.03.2019) mit einem Kuratorinnen-Gespräch zur Ausstellung "Tierischer Aufstand – 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft" in der Kunsthalle Bremen. Die Reihe wird von der Bevollmächtigten beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit in Kooperation mit dem Bremer entwicklungspolitischen Netzwerk (BeN) organisiert.

Staatsrätin Ulrike Hiller: "Wir stellen mit der Reihe Projekte in Bremen und Bremerhaven vor, die sich den 17 Zielen für eine bessere Welt widmen. Denn Veränderung beginnt vor Ort. Die Bremer Stadtmusikanten haben sich auf den Weg gemacht, um hier ein besseres Leben zu beginnen. Soziale Fragen wie Armut, Obdachlosigkeit und Arbeitsmigration, von denen das Märchen erzählt, werden in der Ausstellung in spannender Weise aufgenommen."

Lebhafter Austausch zu Ziel 1: "keine Armut"

Bei einem Rundgang stellte Kuratorin Jennifer Smailes ausgewählte Exponate der Ausstellung vor, die neben historischem Material und Alltagskultur auch Kunstwerke u.a. von Gerhard Marcks, Maurizio Cattelan und Glenn Ligon zeigt. Im Gespräch mit Virginie Kamche, Bremer Fachpromotorin für Migration, Diaspora und Entwicklung, diskutierten die Teilnehmenden anschließend darüber, mit welchen Maßnahmen sich Ziel 1 „keine Armut“ der 17 UN-Ziele auf lokaler Ebene umsetzen lässt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich darin einig, dass die Verdrängung einkommensschwacher Haushalte in städtischen Quartieren massive soziale Folgen für die Städte habe. Gleichwohl gebe es erfolgreiche Ansätze, wie sozial Benachteiligte sich zusammenschließen und sich gemeinsam erfolgreich für bessere Lebensbedingungen einsetzen; als Beispiel wurde die schrittweise Schließung der Notunterkunft für Flüchtlinge an der Gottlieb-Daimler-Straße in Bremen genannt.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "17 Ziele – 17 Orte" wird jeden Monat ein anderes Nachhaltigkeitsprojekt in Bremen bzw. Bremerhaven vorgestellt.

Mehr erfahren

Alle Termine und Anmeldeinformationen finden sich hier.