Sie sind hier:

Nachhaltiger Erfolg mit Bremer Schülerfilm

Mit ihrem Schülerfilm "Meine Welt im 360°-Video" hat es eine Klasse des Schulzentrum Grenzstraße bis auf die Playlist des "Global Action Days" geschafft:


Preisverdächtig: Mit ihrem Video zum Thema "Gleichstellung" haben es Schülerinnen und Schüler vom Schulzentrum Grenzstraße in Bremen-Walle jetzt auf die Playlist des "Global Action Days" geschafft. Der Kurzfilm ist 2019 im Rahmen des gemeinsamen Schulprojektes "Meine Welt im 360°-Video" der Bevollmächtigten beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit und des Makemedia Studios des Landesinstitut für Schule (LIS) entstanden.

Staatsrätin Ulrike Hiller: "Bei der SDG-Aktionskampagne der Uno dabei zu sein, ist ein toller Erfolg für die Jugendlichen und zeigt: Nachhaltigkeit kann enorm viel Spaß machen. Deshalb wollen wir das Video-Projekt 2019 fortsetzen."

Weitere Fortbildung in 2019 geplant

Beim diesjährigen "SDG Global Festival in Action" der Vereinten Nationen war der Film sowohl im Bereich "MyWorld360" als auch in der "Virtual Reality Zone" zu sehen. Gerade aufgrund des Themas "Gender" wurde er von vielen Teilnehmenden mit großem Interesse aufgenommen.

Interessierte Lehrerinnen und Lehrer nahmen im Oktober und November 2018 in den Makemedia-Studios des LIS an einer Fortbildung zu den 17 Zielen und der 360°-Videotechnik teil und brachten dies in den Unterricht ein. Die Idee: Jugendliche für das Thema „Nachhaltigkeit“ begeistern und sie zugleich im Umgang mit digitalen Medien fit zu machen. Eine weitere Fortbildung in diesem Jahr ist geplant.

Der in Bremen produzierte Schülerfilm findet sich hier.